An der Schiffdorfer Chaussee in Bremerhaven hat es am Donnerstagabend in einem Keller gebrannt.

An der Schiffdorfer Chaussee in Bremerhaven hat es am Donnerstagabend in einem Keller gebrannt.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Defekte Gasflasche explodiert in Hauskeller

Von Susanne Schwan
12. Dezember 2019 // 21:30

Eine siebenköpfige Familie ist dank der Feuerwehr einer Tragödie entkommen: Am Donnerstagabend brannte der Keller ihres Hauses an der Schiffdorfer Chaussee. Im Gasofen hatte sich durch einen Defekt das Propangas entzündet, das unter dem Hochdruck kurz explodierte. Weil weiter Gas ausströmte, hatte die Polizei die Chaussee vorübergehend gesperrt. Ein Kind musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Bewohner löschen brennende Flasche selbst

Gegen 19.24 Uhr war die Einsatzleitstelle alarmiert worden. Als die Retter an der Schiffdorfer Chaussee eintrafen, hatten die Bewohner die brennende Gasflasche bereits mit einem Feuerlöscher gelöscht und sofort das Haus verlassen. Doch aus der Flasche trat weiterhin Gas aus.

20 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort

Die Familie wurde vom Rettungsdienst und einer Notärztin versorgt, während 20 Feuerwehrleute unter Atemschutz in den verrauchten Keller vordrangen. Sie transportierten die explosive Gasflasche ins Freie.

Kind mit Brandverletzungen in der Klinik

Das ganze Haus wurde unter Hochdruck belüftet. Mit einem Spezialgerät wurde sichergestellt, dass kein Gas mehr in den Räumen hing. Nach gut einer Stunde konnte die Familie zurück in ihre Wohnung. Ein Kind wurde mit leichten Brandverletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

651 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger