Die Milchbar in der Lloydstraße soll wieder öffnen. Die neuen Betreiber Ferdi (rechts) und Tufan Dikmen.

Die Milchbar in der Lloydstraße soll wieder öffnen. Die neuen Betreiber Ferdi (rechts) und Tufan Dikmen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Die Milchbar wird ein American Diner

Von Thorsten Brockmann
29. Mai 2018 // 20:00

Ende gut, alles gut - sagt jedenfalls Oberbürgermeister Melf Grantz, wenn das Gespräch auf die traditionsreiche Milchbar fällt. Ende Juli soll das Lokal wieder eröffnen: als American Diner. 

Sieben Jahre Leerstand

Sieben Jahre fast stand das Geschäft an der Lloydstraße leer, machte zusehends einen schlechteren Eindruck - erst mit abgeklebten Scheiben, dann mit Spanplatten in den Fenstern. Der Eigentümer sagt heute: Ich habe den Denkmalschutz falsch eingeschätzt. Deshalb habe sich die Sanierung immer wieder in die Länge gezogen.

Kritik? "Erledigt"

Die harsche öffentliche Kritik am schlechten Zustand der Milchbar ist für ihn vergessen: "Erledigt." Ferdi und Tufan Dikmen haben in den vergangenen Wochen schon jede Menge gerissen, die Wände türkis und pink gestrichen, Sitzbänke herangeschafft und Tische, die so auch nach Miami passen würden.

American Diner

Pommes, Burger und Hot Dog wollen sie in der Milchbar von einst verkaufen - aber natürlich auch Eis und Milchshakes: "Sonst wärs ja nicht mehr die Milchbar", sagen sie.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1900 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger