Der Anteil älterer Menschen in Bremerhaven wächst, und damit auch die Anforderungen an die Seniorenarbeit. Probleme wie Vereinsamung, Altersarmut und Integration sollen in einem neuen Konzept für die Seniorenbetreuung bedacht werden.

Der Anteil älterer Menschen in Bremerhaven wächst, und damit auch die Anforderungen an die Seniorenarbeit. Probleme wie Vereinsamung, Altersarmut und Integration sollen in einem neuen Konzept für die Seniorenbetreuung bedacht werden.

Foto: Wolf/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Drei neue Stellen für die Seniorentreffpunkte

21. September 2020 // 19:41

Immer mehr Menschen werden alt, die Ansprüche und Bedürfnisse verändern sich. Die Stadt will darauf mit einem neuen Konzept für Seniorenarbeit reagieren

Die Zahl der Alten wächst

Zurzeit leben in Bremerhaven gut 24700 Menschen im Rentenalter, 2037 werden es 27370 sein. Entsprechend wächst der Bedarf nach altersgerechten Angeboten für Bewegung und Bildung, aber auch nach Rezepten gegen Vereinsamung und einer Reaktion auf Altersarmut.

Seniorenbetreuung wird auf neue Füße gestellt

Der Sozialausschuss hat deswegen nicht nur beschlossen, das Personal in den Seniorentreffpunkten aufzustocken, sondern will gleich die gesamte Seniorenbetreuung auf neue Füße stellen.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
993 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger