Gleich zweimal haben ehrliche Finder Wertgegenstände direkt bei der Polizei abgegeben. Die Eigentümer, in beiden Fällen Teenager, freuten sich sehr darüber.

Gleich zweimal haben ehrliche Finder Wertgegenstände direkt bei der Polizei abgegeben. Die Eigentümer, in beiden Fällen Teenager, freuten sich sehr darüber.

Foto: Colourbox

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Ehrliche Finder geben Handy und Geldbörse ab

Von nord24
11. November 2020 // 13:23

Mit großer Freude registrierte die Bremerhavener Polizei in den vergangenen Wochen mehrere Fälle, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger der Seestadt als besonders ehrliche Menschen erwiesen. Dieser Trend scheint sich fortzusetzen. Gleich zweimal brachten Passanten in Bremerhaven-Leherheide aufgefundene Wertgegenstände zum Polizeirevier. Die Verlierer zeigten sich glücklich über die tollen Gesten.

13-Jähriger bekommt Handy zurück

Vor wenigen Tagen fand ein 38-jähriger Anwohner ein Smartphone vor einem Mehrfamilienhaus in Leherheide und übergab es der Polizei. Der Besitzer konnte es jetzt als sein Eigentum identifizieren und nachweisen. Glücklich erhielt der 13-Jährige das Gerät zurück.

50 Euro bleiben in Geldbörse

Im zweiten Fall hatte ein junges Mädchen ihr Portemonnaie mit Bargeld und persönlichen Papieren verloren. Ein 58-jähriger Finder brachte die Geldbörse am Dienstagvormittag zur Polizei, wo sie später von dem Mädchen abgeholt wurde. Besonders glücklich war das 15-jährige Mädchen auch über den 50-Euro-Schein, der unangetastet vorhanden war.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
63 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger