Ungewisse Zukunft: Damit die 18-Loch-Anlage trotz Insolvenz an den Start gehen konnte, wurde eine neue Betreibergesellschaft gegründet.

Damit die 18-Loch-Anlage trotz Insolvenz an den Start gehen konnte, wurde eine neue Betreibergesellschaft gegründet.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Forderung an insolventen Golfclub in Millionenhöhe

Von Klaus Mündelein
21. März 2019 // 07:00

Im September vergangenen Jahres musste der „Golfclub Bremerhaven-Bürgerpark“ Insolvenz anmelden. Inzwischen haben sich die Forderungen der Gläubiger auf 2,9 Millionen Euro aufgetürmt.

Insolvenz bremste den Golfclub aus

Es ist allerdings noch unklar, welche dieser Forderungen die Insolvenzverwalterin akzeptieren wird. Die Insolvenz bremste den Golfclub gerade in einer Phase aus, als der Spielbetrieb ausweiten wollte auf die neue große 18-Loch-Anlage.

Neue Betreibergesellschaft für 18-Loch-Anlage

Damit das Projekt trotzdem fortgesetzt werden konnte, akzeptierte die Insolvenzverwalterin die Gründung einer neuen Betreibergesellschaft für die große Anlage. Wie lange sich das Insolvenzverfahren noch hinziehen wird, ist unklar. Ein wichtiger Baustein wird der Verkauf der werthaltigen Grundstücke sein.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1049 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger