Vor der Umstellung auf H-Gas: In vielen Bremerhavener Haushalten hat Wesernetz die Gasgeräte bereits überprüft. 400 kann das Unternehmen nicht erreichen. Die Folge kann eine Sperrung auch für deren Nachbarn sein.

Vor der Umstellung auf H-Gas: In vielen Bremerhavener Haushalten hat Wesernetz die Gasgeräte bereits überprüft. 400 kann das Unternehmen nicht erreichen. Die Folge kann eine Sperrung auch für deren Nachbarn sein.

Foto: Wesernetz

Bremerhaven

Bremerhaven: Gas-Sperrungen beginnen ab Montag

12. März 2021 // 16:55

Bevor das neue H-Gas durch Bremerhavens Gasleitungen strömen kann, muss ein Monteur der SWB die Anlage checken.

Erst Einfamilienhäuser

Passiert das nicht, wird aus Sicherheitsgründen der Gashahn zugedreht. Ab Montag beginnen die Sperrungen. Zunächst sind Einfamilienhäuser dran, so die SWB danach folgten die ersten Mehrfamilienhäuser. Im Februar hatte die SWB Alarm geschlagen, da sie 850 Haushalte in 550 Mehrfamilienhäusern im gesamten Stadtgebiet nicht erreicht habe.


400 Haushalte ohne Meldung

Sprecher Alexander Jewtuschenko: „Wir haben seit unserem Aufruf zur Nachbarschaftshilfe 450 von den ursprünglich 850 Haushalten erreichen können. Für sie konnten wir die Sperrung bereits abwenden.“ Nun müssten sich aber dringend die übrigen 400 Haushalte melden.

Ein Nicht-Melder reicht

Das besondere Problem: Liegen die Gas-Anschlüsse in den Wohnungen und nicht im Keller, reicht nur ein Nicht-Melder pro Haus aus, damit das ganze Haus aus Sicherheitsgründen vom Gasnetz getrennt wird.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
523 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger