Die Feuerwehr musste am Mittwochmorgen zu einem Einsatz zu einem Autohaus in der Stresemannstraße in Bremerhaven ausrücken. Dort wurde Gasgeruch wahrgenommen.

Die Feuerwehr musste am Mittwochmorgen zu einem Einsatz zu einem Autohaus in der Stresemannstraße in Bremerhaven ausrücken. Dort wurde Gasgeruch wahrgenommen.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Gasgeruch löst Polizei- und Feuerwehreinsatz aus

Von nord24
5. August 2020 // 11:17

Weil Mitarbeiter eines Autohauses an der Stresemannstraße in Bremerhaven Gasgeruch wahrgenommen haben, musste am Mittwochmorgen die Feuerwehr und Polizei ausrücken. Es kam zu großen Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

Großräumige Sperrung

Polizei und Feuerwehr trafen gegen 8.15 Uhr am Autohaus ein und schalteten die Gaszufuhr zum Gelände ab. Während die Feuerwehr die Hallen nach einem Gasleck absuchte, sperrte die Polizei die Gefahrenstelle großräumig ab.

Ampel ausgestellt

Dazu mussten auch beide Fahrstreifen der Stresemannstraße in südlicher Richtung zwischen Pferdebade und Eisenbahnstraße voll gesperrt werden. Die Ampel an der großen Kreuzung an der Pferdebade wurde abgeschaltet. Die Polizisten regelten den Berufsverkehr von Hand. Dennoch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz war um 9 Uhr beendet.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1680 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger