Stellte das Projekt "Green Economy" am Dienstag der Öffentlichkeit vor: "BIS"-Geschäftsführer Nils Schnorrenberger.

Stellte das Projekt "Green Economy" am Dienstag der Öffentlichkeit vor: "BIS"-Geschäftsführer Nils Schnorrenberger.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven
Wirtschaft

Bremerhaven: Gewerbegebiet im Fischereihafen nimmt Form an

Von Laura Bohlmann-Drammeh
16. August 2018 // 10:06

Im Fischereihafen in Bremerhaven entsteht eine "Green economy": ein klimafreundliches Gewerbegebiet. Die Wirtschaftsförderung BIS will so einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften leisten. In drei Jahren soll das erste Unternehmen dort eröffnen.

155 Hektar groß

Mitten auf der grünen Wiese soll en sich grüne Unternehmen ansiedeln, die mit grüner Energie versorgt werden und grüne Technologie herstellen – so sieht die Vision von  Wirtschaftsförderer Nils Schnorrenberger für 155 Hektar Fläche an der Luneplate aus.

Bauabschnitt wird erschlossen

„Auf dem Gelände bieten wir unterschiedliche Flächengrößen für Unternehmen an“, erklärte Schnorrenberger. Die kleinsten Flächen stehen auf der Seite in Richtung Naturschutzgebiet zur Verfügung, in Richtung Fischereihafen werden die großen Flächen angeboten, mittlere in der Mitte. Der erste Bauabschnitt wird jetzt erschlossen, in drei Jahren soll das erste Unternehmen dort eröffnen.

Energieversorgung wird klimafreundlich

Doch nicht nur die Unternehmen selbst sollen möglichst klimafreundlich produzieren und gebaut werden, auch die Versorgung mit Strom und Wärme soll mit nachhaltig produzierter Energie gemacht werden.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
111 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger