Am Runden Tisch der NORDSEE-ZEITUNG kam es zu harten Konflikten um eine bessere Bildung.

Am Runden Tisch der NORDSEE-ZEITUNG kam es zu harten Konflikten um eine bessere Bildung.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Harte Konflikte um das Bildungsniveau

Von Denise von der Ahé
6. Dezember 2018 // 07:00

Eltern machen sich Sorgen um das Bildungsniveau in Bremerhaven. "Ich habe den Eindruck, die Bildung geht immer weiter runter", sagt Klaus Girlich, Elternsprecher an der Schule am Ernst-Reuter-Platz, am Runden Tisch der NORDSEE-ZEITUNG zur Bildungsqualität in Bremerhaven. 

Angst um die Zukunft des Kindes

Dort diskutierten jetzt Politik, Elternvertreter, Schulleiter und Redakteure. Anlass war die Eltern-Umfrage des Zentralelternbeirates zum Schulsystem. "Gerade erst habe ich mir den Abschlusstest zum Mittleren Schulabschluss vom vergangenen Jahr angeschaut", sagt Girlich. Der entspricht dem Niveau einer fünften Hauptschulklasse. Dabei sind die Schüler zehn Jahre in der Schule. Da kriege ich Angst um die Zukunft meines Kindes."
Was Schulleiter und Schuldezernent Michael Frost (parteilos) zur Bildungsqualität sagen, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

6977 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram