Weil sein vor ein Auto in Bremerhaven-Lehe rannte, rastete ein Jugendlicher am Samstag aus.

Weil sein vor ein Auto in Bremerhaven-Lehe rannte, rastete ein Jugendlicher am Samstag aus.

Foto: picture alliance/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Hundebesitzer rastet nach Unfall aus

15. Februar 2021 // 16:18

Ein Unfall auf der Hafenstraße in Bremerhaven-Lehe hat am vergangenen Samstagabend gegen 21 Uhr zu Faustschlägen geführt.

Ohne Leine unterwegs

Ein 15-jähriger Hundebesitzer lief mit seinem nicht angeleinten Tier an der Hafenstraße entlang. In Höhe der Uhlandstraße rannte der Hund plötzlich auf die Fahrbahn der Hafenstraße - direkt vor das Auto einer 23-Jährigen. Diese konnte dem Hund nicht mehr ausweichen.

Mehrere Anzeigen

Der Jugendliche schlug mit weiteren Personen gegen die Fahrertür und die Windschutzscheibe des Autos, statt sich um den Hund zu kümmern. Gegenüber der Polizei verhielten sich der Hundebesitzer und sein Vater aufgebracht, was die Unfallaufnahme erschwerte. Den Hundebesitzer erwartet eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung durch sein Tier. Außerdem muss er sich wegen Sachbeschädigung verantworten. Ob und in welcher Form das Tier verletzt wurde, blieb unklar.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
734 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger