"Dinner for one": Der Nachlass von Schauspieler Freddie Frinton soll in Bremerhaven ausgestellt werden.

"Dinner for one": Der Nachlass von Schauspieler Freddie Frinton soll in Bremerhaven ausgestellt werden.

Foto: Heimken/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Immer noch keine Immobilie für "Dinner for one"-Ausstellung

Von Matthias Berlinke
31. Dezember 2018 // 17:00

Die Stadt Bremerhaven sucht für den Nachlass des legendären "Dinner for one"-Stars Freddie Frinton alias Butler James weiterhin nach einer passenden Immobilie.

Es laufen Gespräche

"Wir sind dabei, Gespräche zu führen und ein Konzept zu erstellen", sagte die Leiterin des Kulturamtes, Dorothee Starke. Auch ein Betreiber für die Ausstellung sei noch nicht gefunden.

Tigerfell soll nach Bremerhaven kommen

Die Familie des 1968 verstorbenen britischen Komikers will den Nachlass Bremerhaven überlassen - darunter auch das Tigerfell, über das James beim "Dinner for one" mit Miss Sophie alljährlich zu Silvester stolpert. Der Sketch war 1963 beim NDR in Hamburg aufgezeichnet worden. (lni)

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

6833 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram