Bädergesellschaft und Vereine weisen auf neue Badevorschriften hin (von rechts): Robert Haase von der Bädergesellschaft, Gerold Schenk vom  GTV und  Walter Renzel vom OSC.

Bädergesellschaft und Vereine weisen auf neue Badevorschriften hin (von rechts): Robert Haase von der Bädergesellschaft, Gerold Schenk vom GTV und Walter Renzel vom OSC.

Foto:

Bremerhaven

Bremerhaven: In den Hallenbädern ist künftig "Bronze" Pflicht

Von Thorsten Brockmann
20. Dezember 2019 // 16:00

Viele Kinder können kaum oder gar nicht schwimmen – gehen aber trotzdem gern ins Schwimmbad. In Bremerhaven will die Bädergesellschaft künftig deshalb nur noch Kinder ins Schwimmbad lassen, wenn sie das Bronze-Abzeichen gemacht haben. 

Regeln nur ohne Eltern gültig

Die neuen Regeln greifen ab März 2020 und gelten aber auch nur für Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren, wenn sie ohne ihre Eltern ins Schwimmbad gehen wollen. Gehen die Eltern mit, ist es egal, ob der Nachwuchs schwimmen kann oder nicht, denn dann tragen Mama und Papa die Verantwortung.
Warum diese Entscheidung bitter nötig war und was passiert, wenn Kinder ihr Abzeichen oder den Schwimmpass verlieren, erklärt Bäderchef Robert Haase in Kürze auf norderlesen.de und am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1454 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger