Spurensuche am alten Lunebad: Eine der beiden Treppen von der Liegewiese hinunter zum Nichtschwimmerbecken. Die Natur hat sich das Gelände zurückerobert.

Spurensuche am alten Lunebad: Eine der beiden Treppen von der Liegewiese hinunter zum Nichtschwimmerbecken. Die Natur hat sich das Gelände zurückerobert.

Foto: Jürgen Rabbel

Bremerhaven

Bremerhaven: Kaum noch was übrig vom Lunebad

11. Mai 2020 // 08:00

Wo sich einst die Kasse und der Eingang zu den Umkleiden des Lunebads in Bremerhaven befand, ist heute das satte Grün einer Wiese zu sehen.

Wegen Bakterien verboten

In guten Sommern bevölkerten nach dem Zweiten Weltkrieg bis zu 15.000 Besucher das Areal. Die Hochzeit des Lunebades endete dann aber abrupt. Im Mai 1978 wurden im Lunewasser so viele Kolibakterien nachgewiesen, dass das Baden verboten wurde.

Letztes Relikt

Ein Relikt ist noch vorhanden, über das Badehungrige im Verlauf der Jahrzehnte barfuß zum Wasser gelaufen sind: die Treppe zum Nichtschwimmerbecken.

Wie es damals im Lunebad zuging, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG oder auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

757 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger