So soll das Hospiz am Jägerhof aussehen, aus viel Holz und glas, eingebettet in die Natur mit ihrem alten Baumbestand und Wiesen. Auf dem 7000 Quadratmeter großen Außenareal will die Specht-Gruppe nun auch eine Krippe mit 40 Plätzen errichten.

So soll das Hospiz am Jägerhof aussehen, aus viel Holz und glas, eingebettet in die Natur mit ihrem alten Baumbestand und Wiesen. Auf dem 7000 Quadratmeter großen Außenareal will die Specht-Gruppe nun auch eine Krippe mit 40 Plätzen errichten.

Foto: Specht-Gruppe

Bremerhaven

Bremerhaven: Kita entsteht neben neuem Hospiz

5. Oktober 2020 // 20:49

Nun baut der Investor Rolf Specht in Bremerhaven nicht nur das Haven Hospiz, sondern wenige Schritte enhtfernt auch noch einen Kindergarten.

40 Krippenplätze

Zeitgleich zum Baustart fürs Hospiz soll auch ein Holz-Bungalow mit 40 Krippenplätzen errichtet werden.

Specht steckt zwei Milliopnen Euro in das Projekt

Rund zwei Millionen Euro, zusätzlich zu den drei Millionen fürs Hospiz-Projekt, steckt der Bremer Unternehmer Specht in den Bau der dringend benötigten Krippe und den Ankauf des Grundstücks. Denn der Stadt fehlen mittelfristig noch 20 weitere Krippen.

Sterbenskranke und Kinder nah bei einander

Das Baugrundstück befindet sich auf dem gleichen Areal wie das Hospiz. Etwa 2000 Quadratmeter Restfläche am Dreieck Jägerhof erwirbt die Specht-Gruppe zusätzlich. Baiubeginn soll je nach Winterwetter im ersten Quartal 2021 sein, mit der Eröffnung beider Häuser rechnet Specht noch für die zweite Jahreshälfte.

Wie die neue Krippe aussehen soll und wie es zu der ungewöhnlichen Kombination aus Hospiz und Kita kam, erfahren Sie in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
130 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger