Hü und hott: Eiszeit in der rot-grünen Koalition auf Landesebene: Die Grünen treten bei der neuen Ausstellung für das Klimahaus auf die Bremse.

Eiszeit in der rot-grünen Koalition auf Landesebene: Die Grünen treten bei der neuen Ausstellung für das Klimahaus auf die Bremse.

Foto: Wagner/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Klimahaus-Ausstellung steckt weiter im Koalitionszoff fest

Von Klaus Mündelein
4. Dezember 2018 // 07:00

Erst hü, dann hott: Die geplante Extremwetter-Ausstellung für das Klimahaus kommt aus dem rot-grünen Koalitionszoff nicht heraus.

Grüne fordern Gesetz für Dachbegrünung

In der vergangenen Woche schien es so, als seien die Grünen im Senat doch bereit, die 650.000 Euro Planungsmittel für die spektakuläre neue Klimahaus-Abteilung zu bewilligen, die in den kommenden Jahren mit rund elf Millionen Euro auf die Beine gestellt werden soll. Aber am Montag war wieder alles unklar. Offenbar wollen die Grünen den Planungsmittel für Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) nur zustimmen, wenn die SPD dem Gesetz zur Begrünung von Dächern zustimmt. Beide Themen stecken damit im Koalitionszoff fest.

Sorge um höhere Baukosten

Der grüne Umweltsenator will in Bremen per Gesetz bei größeren Neubauten die Dachbegrünung anordnen können. Dagegen regt sich Widerstand. Befürchtet werden höhere Baukosten und Mieten. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion tritt bei diesem Thema auf die Bremse, die Grünen beim Klimahaus.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1443 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger