Der Prozess wegen einer Gewalteskalation in der Goethestraße in Bremerhaven wurde im März 2019 ausgesetzt. Am Freitag wird die Verhandlung komplett neu vor dem Landgericht Bremen aufgerollt.

Der Prozess wegen einer Gewalteskalation in der Goethestraße in Bremerhaven wurde im März 2019 ausgesetzt. Am Freitag wird die Verhandlung komplett neu vor dem Landgericht Bremen aufgerollt.

Foto: Mündelein

Bremerhaven

Bremerhaven: Komplett neues Verfahren gegen Clan-Mitglieder

Von Jürgen Rabbel
8. Januar 2020 // 17:15

Die Verhandlung gegen drei Mitglieder eines libanesischen Clans vor dem Landgericht Bremen muss komplett neu aufgerollt werden. Der Grund: Der im März 2019 gestoppte Prozess ist länger als drei Wochen unterbrochen gewesen.

Ermittlungsverfahren gegen Ex-Schöffen

Ausgesetzt worden war die Verhandlung, nachdem herausgekommen war, dass einer der Schöffen offenbar Interna ausgeplaudert haben soll. Gegen den damaligen Schöffen ist ist inzwischen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Ein Angeklagter bereits hinter Gittern

Ursprünglich mussten sich fünf Clan-Mitglieder wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verantworten. Sie hatten Bremerhavener Polizisten angegriffen. Inzwischen sitzt ein Clan-Mitglied wegen einer anderen Tat hinter Gittern, eine weitere Ex-Angeklagte hat 150 Stunden gemeinnützige Arbeit abgeleistet und wurde nicht mehr vorgeladen.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
150 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger