Maria Garms und Robert Worden stellen das Programm des Kultursommers Lehe und Süd im Dienstleistungszentrum Grünhöfe vor.

Maria Garms und Robert Worden stellen das Programm des Kultursommers Lehe und Süd im Dienstleistungszentrum Grünhöfe vor.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Kultursommer geht am 14. August los

10. August 2020 // 15:00

Mit dem Hochsommer kommt die Kultur: Live. Täglich. Drei Wochen lang. Im Norden und Süden Bremerhavens. Die beiden Kulturbüros laden ein zum kunterbunten „Kultursommer“ vom 14. August bis 5. September. Eine Entdeckungsreise durch die etablierte und freie Kreativszene der Stadt.

Abgespeckte, sichere Corona-Variante

Corona hatte im Frühjahr alle Planungen für ein Programm durchkreuzt. Erst im Mai entschied das Kulturamt mit den Organisatoren Robert Worden und Marie Garms: Im Spätsommer startet Kultur durch, mit Abständen und Hygienemaßnahmen.

Street-Art, Klassik, Tanz, Literatur: Alles live

Auf die Schnelle hat das Gespann auf den digitalen sozialen Netzwerken und persönlich Zig Akteure vom Profi bis zum Amateur dafür gewonnen. Ob Tanz-Performance auf dem Ernst-Reuter-Platz, Kino auf dem Zolli, ob Marathon-Lesung an der Hafenstraße, Glücksgläser an Schulen, Reggae oder Klassikkonzert oder eine Wasserinstallation an der Goethestraße: Das Programm ist riesig und überraschend.

Eine Übersicht über das gesamte Angebot finet Ihr in der NORDSEE-ZEITUNG und jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
901 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger