Die Künstlerin Johanna von Monkiewitch ist die neue Stipendiatin von Kunst und Nutzen, sie hat gerade das Atelier in der Gartenstraße bezogen. Darüber freuen sich Klaus Becké, der Vorsitzende des Vereins Kunst & Nutzen, und Kulturdezernent Michael Frost (rechts). Foto Scheschonka

Die Künstlerin Johanna von Monkiewitch ist die neue Stipendiatin von Kunst und Nutzen, sie hat gerade das Atelier in der Gartenstraße bezogen. Darüber freuen sich Klaus Becké, der Vorsitzende des Vereins Kunst & Nutzen, und Kulturdezernent Michael Frost (rechts). Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Lichtfängerin fängt Stimmungen ein

13. August 2020 // 10:00

Johanna von Monkiewitsch, die neue Stipendiatin von Kunst & Nutzen, hat ihr Atelier in der Gartenstraße bezogen. Sie „malt“ vor allem mit Licht.

Konkrete Orte

Die Künstlerin fängt das Licht an konkreten Orten wie dem Dogenplatz in Venedig ein. Doch die Umgebung ist auf ihren Arbeiten nicht mehr zu sehen, sie wird nur durch den Titel deutlich.

Vom Wind fasziniert

Der Künstlerin gefällt es in Bremerhaven, sie lobt die Architektur der Kunsthalle, wo sie Ende März ausstellen wird. „Ich habe hier schon gefilmt“, erzählt sie. „Ich sammel erst einmal Eindrücke.“ Die hohen Himmel und das klare Licht faszinieren sie in Bremerhaven. Und natürlich der Wind. „Es ist hier spannend, sehr spannend“, findet sie.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1153 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger