Thoraxchirurg Peter Beer (links) und Anästhesist Dr. Oliver Herden-Kirchhoff mit Patientin Irene Biecker.

Der Thoraxchirurg Peter Beer (links) und Anästhesist Dr. Oliver Herden-Kirchhoff mit Patientin Irene Biecker. Sie ist eine von bislang etwa 20 Patienten, die bei einer Lungen-OP keine Vollnarkose bekamen.

Foto: Ameos

Bremerhaven

Bremerhaven: Lungenoperation ohne Vollnarkose an der Ameos-Klinik

29. Dezember 2020 // 12:00

Im Ameos-Klinikum am Bürgerpark in Bremerhaven ist jetzt eine Lungenoperation ohne Vollnarkose möglich.

Beruhigungsmittel

Der Patient wird nur sediert, bekommt also Beruhigungsmittel, und wird örtlich betäubt, so dass er während der Operation selbstständig atmen kann.

Kein Beatmungsschlauch

Ein Beatmungsschlauch ist daher nicht nötig. „Dieses Verfahren schont Lunge und Gehirn“, sagt Dr. Oliver Herden-Kirchhoff, Ärztlicher Direktor der Kliniken für Anästhesie und operative Intensivmedizin der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Geestland.

Bei welchen Operationen die neue Methode in Betracht kommt, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
484 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger