Ein junger Mann aus Bremerhaven hat den Notruf missbraucht.

Ein junger Mann aus Bremerhaven hat den Notruf missbraucht.

Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Mann (18) missbraucht Notruf

Von nord24
10. Juni 2020 // 11:23

Ein junger Mann aus Bremerhaven bekommt Ärger mit der Polizei. Der 18-Jährige hatte am frühen Dienstagmorgen über den Notruf einen Wohnzimmerbrand an der Langen Straße in Lehe gemeldet. Doch es gab kein Feuer. Der Mann hatte die Sache komplett erfunden.

Junger Mann nutzt einen falschen Namen

Die Rettungskräfte waren zwischenzeitlich ausgerückt, konnten aber kein Feuer feststellen. Über die Einsatzleitstelle konnte der Anrufer aber schnell identifiziert werden. Laut Polizei hatte sich der 18-Jährige mit einem falschen Namen gemeldet und den Notruf aus einem anderen Stadtteil abgesetzt. Jetzt bekommt er eine Strafanzeige aufgebrummt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

501 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger