Die neue Lunebrücke in Bremerhaven muss bereits saniert werden. Frank Zeller fixiert die neue Fahrbahn-Übergangskonstruktion mit ein paar Schweißpunkten. Die geschwungene Dehnungsfuge ist besonders geräuscharm, und lässt bei Hitze oder Kälte bis zu 95 Millimeter Bewegung des Stahlbetons zu.

Die neue Lunebrücke in Bremerhaven muss bereits saniert werden. Frank Zeller fixiert die neue Fahrbahn-Übergangskonstruktion mit ein paar Schweißpunkten. Die geschwungene Dehnungsfuge ist besonders geräuscharm, und lässt bei Hitze oder Kälte bis zu 95 Millimeter Bewegung des Stahlbetons zu.

Foto: Schimanke

Bremerhaven

Bremerhaven: Neue Brücke muss saniert werden

Von Jürgen Rabbel
17. Mai 2018 // 08:00

Eine neue Lunebrücke in Bremerhaven ist schon ein Sanierungsfall - ohne benutzt worden zu sein. Der Grund: Risse in einem Betonsockel und eine zu schmale Dehnungsfuge.

Betonlager erneuert

Bereits  der vergangenen Woche wurde  der gerissene Beton des Lagersockels unter der Nordseite der Brücke bis auf den Bewehrungsstahl abgetragen. Anschließend wurde der Sockel neu betoniert.

Neue Dehnungsfuge eingebaut

Zurzeit wird auf der Südseite der Brücke eine neue Fahrbahn-Übergangskonstruktion  eingebaut. Die neue Dehnungsfuge lässt dem Stahlbeton der Brücke bei Hitze und Kälte  95 Millimeter Spielraum.

Umgehungsstraße in neues Gewerbegebiet in Bremerhaven

Wann zum ersten Mal der Verkehr über Lunebrücke und die ebenfalls neue Umgehungsstraße fließen wird, steht noch nicht fest. Angebunden werden soll über die Piste in Zukunft das neue Gewerbegebiet Luneplate. Außerdem soll die Straße Am Luneort zwischen Labradorstraße und dem neuen Knotenpunkt in Höhe des Wassersportvereins vom normalen Straßenverkehr entlastet werden, damit der Betriebs- und Schwerlastverkehr im Gewerbegebiet Luneort/Reithufer problemlos rollen kann.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1071 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger