Die Heinrich-Heine-Schule in Bremerhaven.

Eine offene Ganztagsschule ist die Heinrich-Heine-Schule schon jetzt, sie soll aber zu einer teilgebundenen Ganztagsschule werden. Eine Grundvoraussetzung dafür ist, dass dann jeden Tag 450 Schüler ein Mittagessen bekommen können. Für 4,5 Millionen Euro will die Stadt deswegen die Aula zu einer Mensa umbauen.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Neue Mensa für zwei Schulen

24. Dezember 2020 // 13:25

Bremerhaven erwartet millionenschwere Hilfe für den Ausbau von Ganztagsangeboten in Schulen. Profitieren sollen mehrere Standorte

Rechtsanspruch auf Ganztagsschule kommt 2025

Das Geld kommt vom Bund (3,2 Millionen Euro) und vom Land Bremen (8 Millionen). Unter anderem geht es dabei um den geplanten Rechtsanspruch von Grundschulkindern auf eine Ganztagsbetreuung, den es von 2025 an geben soll.

Mittagessen für die Schüler

Auch an weiterführenden Schulen soll das Ganztagsangebot ausgeweitet werden. Wesentlich ist dabei die Versorgung der Schüler mit Mittagessen. Die Stadt plant deswegen, in der Heinrich-Heine-Schule und in der Karl-Marx-Schule jeweils eine neue Mensa zu bauen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
536 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger