An dieser Stelle gerät der Bau des Hafentunnels erneut ins Stocken.  Grundwasser dringt in die Baugrube ein.

An dieser Stelle gerät der Bau des Hafentunnels erneut ins Stocken. Grundwasser dringt in die Baugrube ein.

Foto:

Bremerhaven

Bremerhaven: Neue Verzögerungen beim Hafentunnel

Von Thorsten Brockmann
7. November 2018 // 08:00

Auf der Baustelle für den Hafentunnel ist erneut ein Schaden aufgetreten: Grundwasser dringt in die Baugrube. Der Untergrund muss nun aufwendig "saniert" werden. Ein ähnlicher Fehler hat den Tunnelbau bereits einmal um ein Jahr verzögert.  

Bauablauf wird umgestellt

Wegen der schadhaften Stelle muss der Bauablauf noch einmal umgestellt werden. Die Baufirmen, die sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben, gehen aber nicht davon aus, dass sich die Fertigstellung dadurch erneut verzögert.

Tunnel sollte eigentlich fertig sein

Nach den ursprünglichen Plänen sollten sie den Tunnelrohbau jetzt abgeschlossen und auch schon Gehwege und Fahrbahn in die knapp zwei Kilometer lange Röhre und den Ein- und Ausfahrten verlegt haben.  Anfang 2019 sollte der Verkehr durch den Tunnel fahren.
Mit welchem Fertigstellungstermin die Planer nun rechnen, lest Ihr in der NORDSEE-ZEITUNG.
 

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6244 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram