Ein Polizeiwagen steht am 08.01.2012 mit Blaulicht in Düsseldorf.

Die Polizei hat am Samstag einen rasenden Fahranfänger aus dem Verkehr gezogen.

Foto: picture alliance / dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Polizei erwischt rasenden Anfänger

15. März 2021 // 11:00

Die Polizei in Bremerhaven hat am Samstag einen rasenden Fahranfänger aus dem Verkehr gezogen.

Krasse Überholmanöver

Der 19-Jährige war am Samstag in der Innenstadt von Bremerhaven unterwegs. Er raste dermaßen, dass sich andere Verkehrsteilnehmer bedrängt fühlten. Die Polizei ordnete sein Verhalten als grob verkehrswidrig und rücksichtslos ein.

Gegen 15 Uhr befuhr er mit einem PKW die Stresemannstraße mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Er bog auf den Autobahnzubringer Grimsbystraße in Richtung City ab. Dabei überholte andere PKW derart, dass diese teilweise scharf abbremsen mussten, um eine Kollision zu verhindern.

Risikoreiche Fahrweise

Die Zeugen hatten den Eindruck, dass der Mann mit seinen Kleinwagen immer die höchstmögliche Geschwindigkeit erreichen wollte. Sie alarmierten die Polizei.

Auch in der Lloydstraße setzte der Mann seine risikoreiche Fahrweise fort, schnitt andere Verkehrsteilnehmer beim Überholen und zwang diese damit zu unerwarteten Reaktionen.

Führerschein beschlagnahmt

Am Alten Hafen setzte die Polizei der halsbrecherischen Fahrt ein Ende. Der 19 Jahre alte Fahranfänger wurde angehalten und geprüft. Er erklärte, der Fahrer des Lieferdienstes eines Schnellrestaurants zu sein. Angeblich sei er ‚normal‘ gefahren. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ihm wurde untersagt, bis auf weiteres ein fahrerlaubnispflichtiges Kfz zu führen. Die Polizei ermittelt und sucht weitere Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0471 / 953-3142 entgegengenommen.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
110 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger