Die Polizei hat in den vergangenen Tagen mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Fokus standen verkehrsunsichere Fahrzeuge und Fahrer.

Die Polizei hat in den vergangenen Tagen mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Fokus standen verkehrsunsichere Fahrzeuge und Fahrer.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Polizei hat Raser und Poser im Visier

Von nord24
3. August 2020 // 12:29

Die Polizei Bremerhaven hatte in den vergangenen Tagen wieder verstärkt Poser und Raser im Visier. Über 40 Fahrzeuge wurden kontrolliert, mehrere Verstöße wurden festgestellt und geahndet.

Verkehrsunsichere Fahrzeuge im Visier

Am vergangenen Donnerstag und Freitag führte die Polizei schwerpunktmäßige Kontrollen in Bezug auf Raser und Autoposer in Bremerhaven durch. Im Fokus standen gezielt verkehrsunsichere Autos, deren Fahrer sowie Raser.

Über 40 Kontrollen

Insgesamt überprüften die Spezialisten des Sachgebietes Verkehr 34 Fahrzeuge, 9 Fahrräder, 1 Roller, 1 E-Scooter und 1 Großraum- Schwertransporter. Drei Autos durften wegen erheblicher Mängel nicht weiterfahren. Gegen mehrere Fahrer wurde Anzeige wegen verschiedener Verkehrsverstöße eingeleitet.

Viele Verstöße

Das Ergebnis: In zwei Fällen wurde das Fahrzeug sichergestellt, es gab 16 Ordnungswidrigkeiten (unter anderem wegen Handynutzung am Steuer, fehlendem Gurt, Mängel am Fahrzeug), zehn Mängelberichte, zweimal Verdacht der mangelhaften Eignung zum Führen eines Autos im öffentlichen Straßenverkehr.

Tempomessungen

Parallel zu den Schwerpunktkontrollen wurden Geschwindigkeitsmessungen mit einem Messfahrzeug an den Standorten Columbusstraße, Cherbourger Straße, Deichstraße, Weserstraße, An der Mühle und Georgstraße durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 1724 Fahrzeuge gemessen und 142 Verstöße festgestellt.

Spitzentempo 108 Km/h

Ein Autofahrer fiel in der Georgstraße mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h auf. Ihn erwartet wegen der Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von 58 km/h ein Bußgeld von 240 Euro*, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

*In einer früheren Version hatte die Polizei ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro angegeben.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2121 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger