Fahrzeuge der Polizei mit Blaulicht stehen am Abend auf dem Neumarkt.

Die Polizei hat am Osterwochenende verstärkt kontrolliert, ob sich alle an die Ausgangssperre halten.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Polizei löst Osterpartys auf

5. April 2021 // 11:00

Die Polizei hat in Bremerhaven am Osterwochenende mehrere Verstöße gegen die Ausgangssperre und der Corona-Regeln geahndet.

78 Verstöße

Wegen der bestehenden Ausgangssperre hat die Polizei in Bremerhaven in der Nacht zu Sonntag 143 Fahrzeuge und 98 Personen kontrolliert. Sie stellten 43 Verstöße fest.

In der Nacht zu Montag waren die Beamten erneut unterwegs und kontrollierten 131 Fahrzeuge und 90 Personen: 35 Verstöße sind das Ergebnis.

Flucht misslingt

Daneben gab es diverse Hinweise auf sogenannte Corona-Verstöße aus der Bevölkerung. In der Lindenallee feierten am 4. April vier Männer ihr Osterfest in einer Wohnung, ohne sich dabei an die Regeln zu halten. Die kleine Corona-Party wurde kurz nach Mitternacht aufgelöst. Kurz darauf musste die Polizei in der Boschstraße einschreiten.

Nachbarn hatten sich gegen 2 Uhr über Lärm und Geschrei aus einer Erdgeschosswohnung beschwert. Als die Polizei eintraf, versuchten 8 Jugendliche im Alter von 18 bis 20 Jahren durch Fenster und die Terrassentür zu flüchten. Nach der Identitätsfeststellung wurde die Party aufgelöst und es wurde ein Platzverweis erteilt.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
346 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger