Mehrere Prostituierte haben am Montag in Bremerhaven-Lehe ihre Koberfenster geöffnet und ihre Dienste angeboten.

Mehrere Prostituierte haben am Montag in Bremerhaven-Lehe ihre Koberfenster geöffnet und ihre Dienste angeboten.

Foto: Coloubox

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Prostituierte öffnen Koberfenster trotz Verbot

20. Januar 2021 // 07:30

Trotz Verbot haben am Montag Prostituierte in der Lessingstraße in Bremerhaven ihre Koberfenster geöffnet. Das rief die Polizei auf den Plan.

Polizei gerufen

Am Montag, 18. Januar, wurde die Polizei Bremerhaven gerufen, weil in der Lessingstraße im Stadtteil Lehe sogenannte Koberfenster von dort befindlichen Bordellen für den Betrieb vorbereitet beziehungsweise geöffnet worden sein sollen. Diese Koberfenster dienen Prostituierten zum Anwerben von Freiern.

Per Verfügung wieder geschlossen

Die Beamten überprüften die betreffenden Bordelle am frühen Montagabend und wiesen die Betreiber auf das derzeit geltende Betriebsverbot für Bordelle nach dem Infektionsschutzgesetz hin. Außerdem verfügten sie, dass alle Koberfenster wieder zu verschließen seien und drohten bei Zuwiderhandlung Folgemaßnahmen an.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
1010 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger