Das Foto zeigt Holger Bartels, einen Beamten der Wasserschutzpolizei und das Reh in der Weser am Donnerstagvormittag.

Das Foto zeigt Holger Bartels, einen Beamten der Wasserschutzpolizei und das Reh in der Weser am Donnerstagvormittag.

Foto: Privat

Bremerhaven

Bremerhaven: Reh muss in der Weser erschossen werden

21. Mai 2020 // 13:41

Am Donnerstagvormittag ist am Weserstrandbad in Bremerhaven ein junges Reh aufgetaucht. Ein Bürger informierte die Bremerhavener Jägerschaft, welche das Reh erschießen musste.

Großeinsatz an der Weser

Gegen 9 Uhr wurde Stadtjägermeister Holger Bartels über das Reh, das auf Höhe des Strandbades in der Weser schwamm, informiert. Er rückte zusammen mit der Wasserschutzpolizei, Polizei Bremerhaven und Feuerwehr Bremerhaven zum Einsatzort aus.

Alle Möglichkeiten besprochen

„Wie das Reh an diese Stelle kam, kann ich nicht sagen. Es kann von der Kennedybrücke aus gekommen sein, aber auch durch die Geeste geschwommen sein.“ Sicher sei, dass das etwa einjährige Reh durch die Kälte des Wasser völlig entkräftet war. „Wir haben alle Möglichkeiten durchgesprochen. Eine Betäubung hält 20 Minuten an. In der Zeit hätten wir das Reh nicht aus der Stadt an einen sicheren Ort bringen können. Von der Wasserseite aus kamen wir nicht ran, da wir auf die Schnelle kein Boot auftreiben konnten.“

Gefahr an Land

Die Entscheidung, das Reh zu erschießen, sei sehr überlegt gefallen. „Mit dem steigenden Wasser wäre das Reh näher ans Ufer gekommen. Dort hatten sich bereits viele Menschen versammelt. Die Gefahr bestand, dass das Reh in Panik geraten und in die Stadt gelangen könnte“, erklärt Bartels. Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Facebookvideo mit Falschbehauptung

Auf Facebook kursiert dazu ein Video. Im Kommentar dazu wird behaputet, die Polizei Bremerhaven hätte das Reh erschossen. Ralf Spörhase, Sprecher der Polizei Bremerhaven, sowie Holger Bartels stellen klar, dass diese Behauptung nicht stimmt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

763 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger