Auch in der Stadt kann es zu Wildunfällen kommen.

Auch in der Stadt kann es zu Wildunfällen kommen.

Foto: Colourbox

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Reh stirbt nach Wildunfall

Von nord24
10. September 2020 // 10:54

Ein Reh ist nach einem Wildunfall in Bremerhaven am Mittwochabend gestorben. Der Autofahrer, der das Reh erfasste, blieb unverletzt. Die Polizei warnt vor Wildwechsel, auch in der Stadt.

Mit Auto zusammengestoßen

In Schiffdorferdamm ist es am Mittwoch gegen 20.30 Uhr zu einem Wildunfall gekommen. Unvermittelt lief ein Reh in der Poristraße auf die Fahrbahn und stieß mit einem Auto zusammen.

Geringer Sachschaden

Der 57-jährige Fahrer des Kleintransporters blieb bei dem Unfall unverletzt. Er alarmierte nach dem Zusammenstoß sofort die Polizei. Der hinzugezogene Jagdpächter kümmerte sich um das getötete Tier. Der entstandene Sachschaden am Auto blieb mit einigen hundert Euro relativ gering.

Vorsicht vor Wildwechsel

Die Bremerhavener Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht. An vielen Orten in der Stadt kommt es immer wieder zu Wildunfällen.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
169 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger