Noch ist hier kein Durchkommen, aber im November sollen die Bauarbeiten an der Rickmersstraße endgültig beendet sein.

Noch ist hier kein Durchkommen, aber im November sollen die Bauarbeiten an der Rickmersstraße endgültig beendet sein.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Rickmersstraße soll bald wieder für Verkehr freigegeben werden

Von Laura Bohlmann-Drammeh
8. Oktober 2017 // 17:30

Seit Mai ist an der Rickmersstraße ab der Potsdamer Straße wegen der Baustelle kein Durchkommen. Doch jetzt teilt Baustadträtin Jeanne-Marie Ehbauer mit: Anfang November wird die Straßensanierung fertig sein und der Verkehr kann wieder ganz normal fließen. 

Bauarbeiten unter Vollsperrung

Der aktuelle Bauabschnitt zwischen der Körner- und der Potsdamer Straße ist der letzte von insgesamt fünf Teilabschnitten, in denen die Rickmersstraße umgebaut wurde. Aus Platz- und Zeitgründen mussten die einzelnen Abschnitte jedesmal voll gesperrt werden, erklärt Ehbauer.

1,2 Millionen Euro Umbau-Kosten

Rund 1,2 Millionen Euro hat der Umbau der Straße gekostet, 800 000 Euro hat der Bund dazu gegeben. "Daran war die Bedingung geknüpft, dass wir den Verkehrsraum verbessern", so Ehbauer. Sprich: Neben der Erneuerung der Abwasserkanäle und der Straßendecke, ist Fahrradfahrern und Fußgängern mehr Platz eingeräumt worden, die Bushaltestellen wurden alle barrierefrei umgestaltet.

Rickmersstraße im November wieder frei

Die Planer rechnen damit, in der 45. Kalenderwoche, also Anfang November mit den Bauarbeiten fertig zu sein. Ein bisschen hängt das aber auch von der Witterung ab - ist es zu nass, können nicht alle Markierungen aufgebracht werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

959 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger