Fridays-for-Future-Aktivisten sind am heutigen Freitag durch Bremerhaven geradelt um auf die anhaltende Klimakrise aufmerksam zu machen.

Fridays-for-Future-Aktivisten sind am heutigen Freitag durch Bremerhaven geradelt um auf die anhaltende Klimakrise aufmerksam zu machen.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Rund 300 Jugendliche demonstrieren auf FFF-Demo

25. September 2020 // 17:03

Zu der Fridays-for-Future-Demo am heutigen Freitag sind nach Angaben der Organisatoren rund 300 Schülerinnen und Schüler gekommen. Sie fuhren auf Fahrrädern durch Geestemünde, Mitte, Lehe bis vors Theater.

Rund 300 Teilnehmer

Die Kundgebung begann am Hauptbahnhof und endete am Theodor-Heuß-Platz. Dort wurden sie von rund 100 weiteren Demonstrierenden erwartet. Die Polizei spricht von 200 Personen.

Kleinere Verkehrsbehinderungen

Bei der Fahrt durch die Stadt kam es nach Angaben der Polizei zu kleineren Verkehrsbehinderung am Personal- und am Zollamt, wo etwa fünf- bis sechsminütige Redebeiträge abgehalten wurden. Insgesamt sei es eine Veranstaltung ohne Zwischenfälle gewesen, so Benjamin Jung, Pressesprecher der Polizei Bremerhaven.

Warum die Demonstrierenden es trotz beziehungsweise gerade wegen Corona-Pandemie wichtiger denn je finden, auf die Straße zu gehen, lest ihr in Kürze auf NORD|ERLESEN und in der morgigen Ausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
854 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger