Während überall die Kontakte beschränkt werden, zwängen sich laut Schülervertretung die Schüler noch immer in überfüllte Busse.

Während überall die Kontakte beschränkt werden, zwängen sich laut Schülervertretung die Schüler noch immer in überfüllte Busse.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Schüler wegen voller Busse verunsichert

28. November 2020 // 09:05

Laut Stadtschülerring sind die Busse vor und nach der Schule überfüllt. Sie fordern vom Schuldezernat und Bremerhaven Bus mehr Sicherheit.

In Bremerhaven sind zu wenig Busse im Einsatz

„Wir stellen wenig Entlastung fest“, sagt Luca Lennox Püchel, Vorstandsmitglied des Stadtschülerrings. Die Verstärkerbusse, die derzeit in Bremerhaven für eine Entzerrung des Fahrgastaufkommens sorgen sollen, reichen laut Stadtschülerring nicht aus.

Stadtschülerring tagt

Am Donnerstag, 26. November, haben die Vertreter der Bremerhavener Schüler getagt. Ein wichtiger Punkt auf der Agenda war die Situation in den Schulbussen, so der 17-jährige Püchel.

Oftmals nur wenige Zentimeter Platz

Oftmals haben die Schüler weniger als 30 Zentimeter zueinander Platz. Andere, ältere Fahrgäste wirkten verunsichert – so wie die Schüler. Sie sehen das Schuldezernat und Bremerhaven Bus in der Verantwortung, die Lage endlich zu verbessern. (fk)

Wie die Schüler sich das vorstellten und wie die Lage im Cuxland ist, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
494 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger