Spontankunden mussten am Mittwoch draußen bleiben. Im Bürgerbüro Nord sind zusätzlich zum Personalmangel auch noch Kollegen ausgefallen.

Spontankunden mussten am Mittwoch draußen bleiben. Im Bürgerbüro Nord sind zusätzlich zum Personalmangel auch noch Kollegen ausgefallen.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Situation verschärft sich im Bürgerbüro Nord

Von Laura Bohlmann-Drammeh
4. Juli 2018 // 20:00

Spontankunden mussten am Mittwoch draußen bleiben: Im Bürgerbüro Nord in Bremerhaven Lehe  hat sich der Personalmangel am Mittwoch noch einmal akut verschärft.

Zwei Kollegen erkrankt

„Zwei Kollegen sind erkrankt, sodass nur noch zwei Kunden bedienen konnten“, erklärt Volker Heigenmooser, Sprecher des Magistrats. Um das Kundenaufkommen bewältigen zu können, war das Bürgerbüro Nord am Mittwoch für Spontankunden gesperrt. Nur Händler und Bürger mit Termin sind bei der Meldestelle bedient worden.

Info übers Internet

„Wir gehen davon aus, dass die Situation heute besser ist“, sagte Heigenmooser am Mittwochnachmittag. Sollte dem nicht so sein und Spontankunden wieder nicht bedient werden können, wird die Stadtverwaltung eine Störmeldung auf www.bremerhaven.de und einen Hinweis auf der Facebook-Seite der Stadtverwaltung bringen.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

3435 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram