Weil ihr die Erziehung ihrer Kinder am Herzen liegt, kommt für die Bremerhavenerin Bianca Rüssel (44, hier beim „Home-Schooling“ mit Sohn Marlon) nur ein Teilzeitjob in Frage.

Weil ihr die Erziehung ihrer Kinder am Herzen liegt, kommt für die Bremerhavenerin Bianca Rüssel (44, hier beim „Home-Schooling“ mit Sohn Marlon) nur ein Teilzeitjob in Frage.

Foto: privat

Bremerhaven

Bremerhaven: So schwierig ist Teilzeit in der Corona-Krise

23. Juni 2020 // 09:00

Seit Jahren findet eine Bremerhavener Mutter keinen Teilzeitjob. „Unternehmen haben keinen Familiensinn“, sagt sie. Corona macht alles noch schwieriger.

Immer die gleiche Begründung

„Man denkt, es geht nicht schlimmer – und dann kommt Corona.“ Die Bremerhavenerin Bianca Rüssel (44) ist verzweifelt. Sie sucht seit Jahren einen Teilzeitjob. Eine Anstellung in Vollzeit ist für die Mutter zweier Schulkinder nicht möglich. Doch die Unternehmen lassen sie mit der immer gleichen Begründung abblitzen: Vollzeit gerne, Teilzeit nein danke.

Was Arbeitsmarktexpertinnen aus Stadt und Land dazu sagen und wie sie die Situation von Teilzeitkräften in Zeiten von Corona einordnen, erfahrt ihr auf norderlesen.de und in der Dienstagsausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

579 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger