Im Hintergrund guckte Willi Brandt zu, wie Sozialstadrat Uwe Parpart (links) in der live auf Facebook übertragenen SPD-Sprechstunde Fragen beantwortete.

Im Hintergrund guckte Willi Brandt zu, wie Sozialstadrat Uwe Parpart (links) in der live auf Facebook übertragenen SPD-Sprechstunde Fragen beantwortete.

Foto: Screenshot

Bremerhaven

Bremerhaven: Stadtrat blickt auf Sozialbetrug zurück

10. Februar 2021 // 10:09

Sozialstadtrat Uwe Parpart (SPD) blickt auf Facebook in einem Live-Video auf den Bremerhavener Sozialbetrug zurück

Sieben Millionen Euro Schaden

Bremerhavens Sozialstadtrat Uwe Parpart (SPD) stellt sich „allen Fragen rund um das Thema Sozialhilfebetrug in Bremerhaven“ - so kündigte die SPD eine Live-Übertragung auf Facebook an. Tatsächlich gab es zwar keine Fragen, aber Parpart schilderte trotzdem, wie der Skandal aufgearbeitet worden ist, der den Steuerzahler sieben Millionen Euro gekostet hat.

„Hohe kriminelle Energie“

Mit „hoher krimineller Energie“ seien damals Bulgaren und Rumänen nach Bremerhaven gelockt worden, um hier Sozialleistugnen abzugreifen. Parpart versicherte aber, dass „so ein organisierter Massenbetrug heute nicht mehr möglich“ sei, dafür sorgten zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
895 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger