Auch in Bremerhaven missachten einige Menschen die Abstandsregeln und die Maskenpflicht, beobachtet der Leiter des Krisenstabs.

Auch in Bremerhaven missachten einige Menschen die Abstandsregeln und die Maskenpflicht, beobachtet der Leiter des Krisenstabs.

Foto: shock/bearbeitet: Gausmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Steigende Sorglosigkeit beim Umgang mit Corona-Regeln

5. August 2020 // 10:05

Trotz der steigender Infektionszahlen in Deutschland gehen auch immer mehr Bremerhavener sorglos mit den Corona-Regeln um, beobachtet der Leiter des Krisenstabs.

Abstandsregeln missachtet

Die Situation in Bremerhaven scheint im Vergleich zu den Großstädten harmlos, doch auch hier nehmen immer mehr Menschen die Abstandsregeln oder die Maskenpflicht nicht ernst, beobachtet Ronny Möckel, der Leiter des Bremerhavener Krisenstabs.

Steigende Zahlen

Diese Entwicklung werde, gemeinsam mit den Reiserückkehrern, zu steigenden Zahlen führen, ist er sich sicher. „Erst wenn die Gefahr da ist, steigt auch die Bereitschaft wieder, sich an die Regeln zu halten“, befürchtet er.

Aus welchen Gründen sich Bremerhavener und Cuxländer nicht an die Regeln halten, und warum der Leiter des Krisenstabs nicht in erster Linie die Corona-Leugner als Gefahr sieht, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1155 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger