Auf der Kennedybrücke in Bremerhaven soll eine gelbe Linie aufgetragen werden, um optisch den Bereich für Fußgänger und Radfahrer für eine Übergangszeit zu trennen. Spätestens 2020 soll für eine einjährige Testphase auf der Fahrbahn ein Fahrradstreifen angelegt werden.

Auf der Kennedybrücke in Bremerhaven soll eine gelbe Linie aufgetragen werden, um optisch den Bereich für Fußgänger und Radfahrer für eine Übergangszeit zu trennen. Spätestens 2020 soll für eine einjährige Testphase auf der Fahrbahn ein Fahrradstreifen angelegt werden.

Foto: Archiv

Bremerhaven

Bremerhaven: Test-Radfahrstreifen für die Kennedybrücke kommt

Von nord24
1. Mai 2019 // 17:00

Auf der Kennedybrücke in Bremerhaven soll es auf der Fahrbahn Radfahrstreifen auf Probe geben. Dafür hat sich nach der SPD auch die CDU-Fraktion ausgesprochen.

CDU-Fraktion diskutiert über Radfahrstreifen

„Wir haben noch einmal eingehend alle Argumente während unserer Fraktionssitzung ausgetauscht“, betonte CDU-Fraktionssprecher Thorsten Raschen Dienstagabend. „Wenn die Sanierung der Alten Geestebrücke abgeschlossen ist, kann für ein Jahr der Fahrradstreifen-Probebetrieb laufen“, so Raschen. Komme es zu einem schweren Unfall mit einem Radfahrer, solle der Testbetrieb aber sofort eingestellt werden.

Gelbe Linie als optische Hilfe

Bis zum Start des Testbetriebes können Radfahrer die Kennedybrücke entweder auf der Fahrbahn oder auf dem Fußweg überqueren. Auf dem Fußweg wird für die optische Trennung übergangsweise eine gelbe Linie gezogen. Endgültig entscheidet am Donnerstag die Stadtverordnetenversammlung über das Thema.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8375 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram