44 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus wurden am Donnerstag in Bremerhaven bekannt.

44 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus wurden am Donnerstag in Bremerhaven bekannt.

Foto: Center for Disease Control/Planet Pix via ZUMA Wire/dpa 

Bremerhaven

Grantz will Lockerungen und russischen Impfstoff

4. Februar 2021 // 19:07

In Bremerhaven ist der Inzidenzwert der Corona-Neuinfektionen auf den Rekordwert von 130,8 gestiegen. 44 neue Infektionen wurden bekannt.

Grantz stellt Forderungen auf

Oberbürgermeister Melf Grantz stellt trotzdem Forderungen auf, Mitte des Monats den Lockdown zu lockern.

Kritik am Impf-Gipfel

Auch ist er mit dem Ergebnis des Impf-Gipfels nicht zufrieden. Er erwartet von der Bundesregierung, sich auch den Impfstoff aus Russland zu bemühen.

44 neue Fälle

Die neu entdeckten 44 Corona-Fälle stammen im wesentlichen von den bekannten Ausbrüchen in einem Pflegeheim und der Fischindustrie.

Kein Nachweis von Mutationen

Es gebe aber keinen Beweis dafür, dass für viele Fälle eine Mutationen des Virus verantwortlich ist.

Landkreis steht besser da

Im Landkreis Cuxhaven ist die Inzidenz erstmals seit Jahresanfang wieder unter den kritischen Wert von 50 gesunken.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
925 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger