Zwei Personen haben am Dienstagabend versucht, in Wohnungen in der Rickmerstraße in Bremerhaven einzubrechen. Sie wurden von der Polizei gestellt.

Zwei Personen haben am Dienstagabend versucht, in Wohnungen in der Rickmerstraße in Bremerhaven einzubrechen. Sie wurden von der Polizei gestellt.

Foto: Archiv

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Tritte gegen Wohnungstür - Täter gestellt

Von nord24
22. April 2020 // 12:49

Eine 40-jährige Frau und ihr 35-jähriger Begleiter haben am späten Dienstagabend in der Rickmerstraße in Bremerhaven versucht, durch Fußtritte zwei Wohnungstüren zu öffnen. Gegenüber der Polizei gaben sie an, nur einen Schlafplatz für die Nacht gesucht zu haben.

Fußtritte gegen Tür

Gegen 22.30 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Rickmerstraße Geräusche an ihrer Wohnungseingangstür. Wie sich herausstellte versuchten zwei Personen die Tür durch Fußtritte zu öffnen und in ihre Wohnung zu gelangen.

Bewohner rufen Polizei

Als die Verdächtigen bemerkten, dass die Wohnung nicht leer steht, versuchten sie ihr Glück direkt gegenüber. Die Bewohner der ersten Wohnung beobachteten, wie die vermeintlichen Täter die Eingangstür der derzeit leerstehenden Wohnung eintraten und kontaktierten die Polizei. Als die beiden von einem Nachbarn in der Wohnung überrascht und angesprochen wurden, flüchteten sie.

Verfahren eingeleitet

Noch vor dem Gebäude konnte die 40-Jährige von der Polizei gestellt werden. Auch ihr 35-Jähriger Freund, der sich in der Nähe des Tatortes befand konnte identifiziert werden. Zeugen erkannten die Täter wieder. Beide gaben an, dass sie lediglich eine Übernachtungsmöglichkeit gesucht hätten. Stehlgut konnte nicht festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

248 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger