Noch herrscht bei Karstadt Bremerhaven Betrieb, aber wahrscheinlich am 31. Oktober wird die Filiale geschlossen. 110 Beschäftigten droht dann die Arbeitslosigkeit.

Noch herrscht bei Karstadt Bremerhaven Betrieb, aber wahrscheinlich am 31. Oktober wird die Filiale geschlossen. 110 Beschäftigten droht dann die Arbeitslosigkeit.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Was passiert mit der Karstadt-Immobilie?

22. Juni 2020 // 20:21

Das Aus fürs Karstadt-Haus macht womöglich 200 Personen arbeitslos und wirft zudem städebauliche Fragen auf: Was passiert mit der leeren Immobilie?

Viele Arbeitsplätze in Gefahr

Am Freitag haben die Beschäftigten erfahren, dass Karstadt Bremerhaven geschlossen wird, wahrscheinlich zum 31. Oktober. Diese Nachricht war ein Schock, 110 direkt beschäftigte Beschäftigte verlieren ihren Job, dazu Reinigungskräfte, Kaufhausdetektive und Hausservice. Und noch weitere Arbeitsplätze könnten verloren gehen, denn Karstadt ist in der Innenstadt auch ein großer Vermieter.

Angst vor jahrelangem Leerstand

Zugleich wächst in der Stadt die Sorge, dass die Karstadt-Immobilie jahrelang leerstehen könnte. Um das zu verhindern, ist unter anderem die Wirtschaftsförderung gefragt, da sind sich sich die Partien fast alle einig.

Mehr auf norderlesen.de (siehe unten):

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

929 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger