In der Lloydstraße 12 wird ab Montag definitiv kein Wasser mehr fließen.

In der Lloydstraße 12 wird ab Montag definitiv kein Wasser mehr fließen.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Wassersperre in Mietshaus kann nicht mehr aufgehalten werden

4. September 2020 // 12:16

Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Am Montag schaltet der Bremer Energieversorger SWB in der Lloydstraße 12 das Wasser und den Allgemeinstrom ab. Mindestens ein weiteres Haus könnte bald ebenfalls betroffen sein.

SWB: Die Wassersperre kommt

Da der Vermieter auch bis 12 Uhr die überfälligen Zahlungen nicht an SWB überwiesen hat, schaltet ein Sperrbeauftragter am Montag das Wasser und den Allgemeinstrom aus, gibt Christoph Brinkmann, Sprecher der SWB bekannt.

Verwaltung über Barrus Invest

Der Vermieter lässt seine Immobilien über die Barrus Invest GmbH verwalten, deren Unternehmenssitz in Berlin ist. Von dort aus seien, laut Brinkmann, über Monate hinweg nur ab und zu unzureichende Zahlungen für Strom und Wasser beim SWB eingegangen.

Weiteres Haus in Bremerhaven-Lehe betroffen

In mindestens einem weiteren Mietshaus, das von Barrus Invest verwaltet wird, droht den Mietern eine derartige Allgemeinsperrung. In der Fritz-Reuter-Straße 19 könnte es am 1. Oktober soweit sein, berichtet eine Mieterin.

Wie das Unternehmen Barrus Invest die ausstehenden Zahlungen begründet und was der Verbraucherschutz zu dem Fall sagt, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
928 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger