Der Wasserwerkswald in Bremerhaven Wulsdorf muss aus Sicherheitsgründen vorübergehend gesperrt werden. Waldwege sind überflutet und Bäume im Wasser drohen umzukippen.

Der Wasserwerkswald in Bremerhaven Wulsdorf muss aus Sicherheitsgründen vorübergehend gesperrt werden. Waldwege sind überflutet und Bäume im Wasser drohen umzukippen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: Wasserwerkswald muss gesperrt werden

Von Jürgen Rabbel
6. Februar 2018 // 15:29

Der Wasserwerkswald in Bremerhaven-Wulsdorf wird ab Donnerstag, 8. Februar, aus Sicherheitsgründen gesperrt. Waldwege sind überflutet und im Wasser stehende Bäume müssen gesichert werden.

Grundwasseranstieg und viel Niederschlag

„Ursache für die Nässe im Wald sind neben dem gestiegenen Grundwasserspiegel vor allem die überdurchschnittlichen Niederschläge in den vergangenen Wochen“, heißt es in einer Mitteilung der SWB-Tochter Wesernetz. Besucher werden daher gebeten, den Wald ab sofort nicht mehr zu betreten.

Immer mehr Hausbesitzer mit Wasserproblemen

Aber nicht nur im Wasserwerkswald zwischen Vieländer  Weg, Im Weddel und Daimlerstraße ist der Wasserstand gestiegen. „Bei mir rufen täglich Leute an, die plötzlich Wasserprobleme  haben“, sagt Katharina Schmitz, Sprecherin der Interessengemeinschaft „Wasserwerk Wulsdorf“. Die Leute seien verzweifelt. Es werde höchste Zeit, dass die geforderten  und beschlossenen Entwässerungsmaßnahmen endlich realisiert werden, lautet nicht nur ihre Forderung

Lösung für Problem in Bremerhaven

Erst im vergangenen Monat hatte sich der Bauausschuss in einem Dringlichkeitsantrag dazu durchgerungen, Abhilfe zu schaffen. Koalitionspartner SPD und CDU favorisieren den Bau einer Drainageleitung parallel zum Graben Moorhöfe. Mit Hilfe eines Pumpwerkes an der Auerstraße soll das Drainagewasser abgeleitet werden, um das Grundwasser in dem Gebiet auf das Niveau des Jahres 2014 (zwei Jahre vor dem Abschalten der letzten beiden Wulsdorfer Förderbrunnen) abzusenken.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
400 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger