Am 10. August können sich Interessierte über den Stand der Entwicklungen des Rudloff-Quartiers in Bremerhaven informieren.

Am 10. August können sich Interessierte über den Stand der Entwicklungen des Rudloff-Quartiers in Bremerhaven informieren.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Wie entwickelt sich das Quartier um die Rudloffstraße?

Von nord24
5. August 2019 // 12:00

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven informiert am Samstag, 10. August, über den Stand der Entwicklungen im Quartier Rudloffstraße. Interessierte können sich von 10 bis 14 Uhr im Timeport II über den aktuellen Stand informieren.

Zukunftsträchtige Entwicklung

Die Entwicklung des Quartiers um den Bereich Rudloffstraße zwischen der Barkhausenstraße im Westen, der „Alten Bürger“ im Osten sowie dem Zolltor Rotersand im Norden und der Lloydstraße im Süden biete für Bremerhaven eine Chance, aktiv mit den Bürgern zielgerichtet die Zukunft des neuen Quartiers mitzugestalten.

Zusammenarbeit verschiedener Stellen

Seit dem Frühjahr 2019 ist das Planungsbüro „De zwarte Hond“ aus Rotterdam damit beauftragt, eine Rahmenplanung zu erstellen. Federführend bei diesen Prozessen sind der Magistrat und die BIS. Die aus EFRE-Mitteln kofinanzierte Quartiersmeisterei „Alte Bürger“ unterstützt den Entwicklungsfortgang. Miteinbezogen wird auch das Arbeitsförderungs-Zentrums im Lande Bremen GmbH.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8207 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram