Solche Funde kommen immer wieder vor: Im Container liegen mit Kokain gefüllte Taschen direkt an der Tür.

Solche Funde kommen immer wieder vor: Im Container liegen mit Kokain gefüllte Taschen direkt an der Tür.

Foto: Zoll

Bremerhaven

Bremerhaven: Zoll und Polizei bekämpfen Drogenschmuggel

17. Februar 2020 // 15:39

Über den Hafen kommen immer mehr Drogen von Südamerika nach Europa. Um den Kokainschmuggel zu bekämpfen, arbeiten Polizei und Zollfahnder in Bremerhaven schon seit bald einem Jahr sehr viel enger zusammen. Das sollte bis jetzt nur nicht bekannt werden.

Hafenarbeiter oft beteiligt

Bremerhaven gilt neben Hamburg seit Jahren als Einfallstor für den Drogenschmuggel der Rauschgift-Kartelle. Immer wieder kommt es vor, dass Hafenarbeiter da mitmachen. Auch deswegen wurde schon im April 2019 eine besondere Ermittlungsgruppe in Bremerhaven gegründet.

Erste Erfolge

Zoll, Kripo, Wasserschutzpolizei und Landeskriminalamt arbeiten dafür noch enger zusammen als vorher. Die Ermittler sind zufrieden, können erste Erfolge vorweisen.

Was die Ermittler sagen und wie sie arbeiten, das lest Ihr bei norderlesen.de und in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
941 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger