Stadtrat Michael Frost will die Lockerungen der Schulen und Kitas schrittweise und nach Augenmaß in die Wege leiten.

Stadtrat Michael Frost will die Lockerungen der Schulen und Kitas schrittweise und nach Augenmaß in die Wege leiten.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Zu schnelle Öffnungen der Schulen kritisiert

15. Mai 2020 // 13:49

Stadtrat Michael Frost kritisiert die zu schnelle Öffnung der Schulen. Er will die Lockerungen der Schulen und Kitas schrittweise und nach Augenmaß in die Wege leiten.

Auswirkungen einschätzen

In den vergangenen Wochen wurden der Einzelhandel, die Gastronomie und auch die Schulen immer weiter geöffnet. Stadtrat Michael Frost sieht das kritisch, da er befürchtet, man könne die Auswirkungen auf die Infektionszahlen so nicht richtig einschätzen.

Lockerungen in Schulen und Kitas

Auch in den Bremerhavener Schulen und Kitas wird es weitere Lockerungen geben. Während noch vor dem Ende des Schuljahren 100 Prozent der Schüler für einige Stunden in den Schulen Unterricht in der Schule erhalten, werden in den kommenden Wochen maximal 50 Prozent der Kindergartenkinder betreut. Stadtrat Michael Frost macht deutlich, dass es immer noch in erster Linie darum gehe, die Corona-Pandemie in Schach zu halten.

Wie genau die Lockerungen aussehen sollen und worüber sich einige Eltern freuen können, lest ihr auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

932 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger