Der 49-jährige Angeklagte (Zweiter von links) und sein Anwalt Bernd Fiessler (Dritter von links) am Landgericht Bremen.

Der 32-jährige Angeklagte (Zweiter von links) und sein Anwalt Bernd Fiessler (Dritter von links) am Landgericht Bremen.

Foto: Mündelein

Bremerhaven

Bremerhaven: Zwei Frauen brutal überfallen - Prozess läuft

Von Klaus Mündelein
26. April 2019 // 13:57

Seit Freitag muss sich der Bremerhavener Andreas J. wegen schweren Raubes vor dem Landgericht verantworten. Er hatte im September 2018 eine Frau auf der Toilette im Bremerhavener Hauptbahnhof überfallen und eine Bäckerei in Surheide ausgeraubt. 

Auf 77-Jährige eingeschlagen

Andreas J. lauerte im Hauptbahnhof auf ein Opfer. Als er sah er, wie eine 77-jährige Frau auf die Damentoilette ging, folgte er ihr. Laut Anklage warf Andreas J. sie brutal zu Boden, trat und schlug auf sie ein und flüchtete mit 120 Euro.

Andreas J. angeblich drogenabhängig

Der Mann beschrieb sich vor dem Landgericht als Drogenabhängigen, der verzweifelt Geld brauchte. Um brutale Schuldeneintreiber zu bezahlen, um Kokain, Amphetamine und Marihuana zu kaufen.

Verkäuferin leidet unter Ängsten

Nur wenige Tage später überfiel er eine Bäckerei in Surheide. Die Verkäuferin leidet bis heute unter den Ängsten, die sie ausgestanden hatte. Andreas J. bedrohte die 49-Jährige mit einer Schere.
Wieso Staatsanwältin und Gutachterin Zweifel daran haben, dass Andreas J. ein von der Drogensucht getriebener Verzweiflungstäter ist, lest Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

464 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger