Möglicher Standort für das neue Institut für Maritime Sicherheit: Das  "Bio Nord" im Fischereihafen.

Möglicher Standort für das neue Institut für Maritime Sicherheit: Das "Bio Nord" im Fischereihafen.

Foto: Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhaven bekommt Institut für Maritime Sicherheit

Von nord24
11. November 2016 // 11:52

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gründet in Bremerhaven ein Institut für Maritime Sicherheit.  Das Institut  soll satellitengestützte Systeme zum Schutz  von Hafenanlagen, Handelsrouten, Schiffen und Offshore-Windkraftanlagen  entwickeln.  65 Arbeitsplätze sollen in der Seestadt entstehen.

Land stellt Räumlichkeiten für Institut für Maritime Sicherheit zur Verfügung

Wie der Parlamentarische Staatssekretär im  Wirtschaftsministerium Uwe Beckmeyer (SPD) am Freitag mitteilt, ist der Weg dafür auf Antrag seines Ministeriums in einer Marathonsitzung zum Bundeshaushalt 2017 am Donnerstagabend freigemacht worden.

Land soll Räumlichkeiten für das Institut zur Verfügung stellen

Neben dem Bund wird sich nach Angaben von Beckmeyer auch  das Land Bremen an den laufenden Kosten beteiligen. Aller Wahrscheinlichkeit nach durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten. In Frage käme dafür das "Bio Nord" im Fischereihafen,

DLR beschäftigt insgesamt 8000 Mitarbeiter

Das DLR ist  eine der größten ingenieurwissenschaftlichen  Forschungseinrichtungen in Deutschland. An 16 Standorten sind insgesamt  8000 Mitarbeiter beschäftigt.    

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
366 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger