Schutzmasken für die Pflegekräfte will auch die Arbeiterwohlfahrt mit Freiwilligen nähen. Der Krisenstab der Stadt Bremerhaven wünscht sich, dass Bürger für die Stadt Schutzmasken nähen.

Schutzmasken für die Pflegekräfte will auch die Arbeiterwohlfahrt mit Freiwilligen nähen. Der Krisenstab der Stadt Bremerhaven wünscht sich, dass Bürger für die Stadt Schutzmasken nähen.

Foto: Krüger/AWO

Bremerhaven

Bremerhaven bittet Bürger, Masken zu nähen

Von nord24
11. April 2020 // 16:50

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Schutzmasken in den diversen Einrichtungen und Ämtern benötigt die Stadt Bremerhaven auch selbst genähte Masken.

Unentgeltlich nähen

Der Krisenstab der Stadt bittet die Bürger, unentgeltlich Mund-Nasen-Masken zu nähen. Die fertigen selbstgenähten Mund-Nasen-Masken können von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr am Haupteingang der Zentralen Feuerwache (Zur Hexenbrücke 12) abgeben werden.

Krisenstab verteilt die Masken

Der Krisenstab der Stadt vermittelt unter Berücksichtigung der fachlichen Einschätzung durch das Gesundheitsamt, die Masken dann an die Bereiche, die einen solchen Schutz benötigen.

Eine Nähanleitung gibt es im Internet.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6743 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram