Im Haushalt von Bremerhaven klafft eine Lücke von rund sieben Millionen Euro.

Im Haushalt von Bremerhaven klafft eine Lücke von rund sieben Millionen Euro.

Foto: Symbolfoto: Wolf/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven droht eine Haushaltssperre

Von Tobia Fischer
5. November 2019 // 21:00

Kämmerer Torsten Neuhoff (CDU) möchte eine sofortige Haushaltssperre für Bremerhaven erwirken. Wie die NORDSEE-ZEITUNG exklusiv erfahren hat, hat der Kämmerer eine entsprechende Vorlage in den Magistrat eingebracht. Im Haushalt klafft eine Lücke von rund sieben Millionen Euro.

CDU und FDP stimmen zu

Neuhoff bestätigte dies auf Nachfrage der NORDSEE-ZEITUNG. Am Mittwoch sollte der Magistrat über die Vorlage entscheiden. Doch dazu kommt es nicht. CDU und FDP stimmen Neuhoffs Vorschlag einer Haushaltssperre zu. Die SPD hat jedoch Beratungsbedarf angemeldet. Daher ist das Thema wieder von der Tagesordnung genommen worden. SPD, CDU und FDP haben in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, Beschlüsse stets einvernehmlich zu fassen.
Wie viel Geld durch eine Haushaltssperre eingespart werden kann und wie es mit dem Haushalt 2020 aussieht, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
29 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger