Helm auf, rauf aufs rote auto: Die kleinen "Feuerfunken" der neuen Kinderfeuerwehr können es nicht erwarten, mit den "Großen" zu lernen, wie die Feuerwehr Menschen retten kann.Treffpunkt für die "Feuerfunken" ist das Haus der Freiwilligen Feuerwehr in Weddewarden.  Foto Scheschonka

Helm auf, rauf aufs rote auto: Die kleinen "Feuerfunken" der neuen Kinderfeuerwehr können es nicht erwarten, mit den "Großen" zu lernen, wie die Feuerwehr Menschen retten kann.Treffpunkt für die "Feuerfunken" ist das Haus der Freiwilligen Feuerwehr in Weddewarden. Foto Scheschonka

Foto: Masorat

Bremerhaven

Bremerhaven hat jetzt eine Kinderfeuerwehr

Von Susanne Schwan
17. März 2019 // 16:19

Die "Feuerfunken" - so heißt Bremerhavens erste Kinder-Feuerwehr. Am Sonnabend haben die Feuerwehrleute ihren jüngsten Nachwuchs in Weddewarden mit einer Party willkommen geheißen.

Ab sechs Jahren

"Ich will lernen, wie man Feuer löscht und Schläuche aufrollt", sagt die sechsjährige Miley. Mit den anderen zehn Sechs- bis Zehnjährigen wird die Lütte nun jeden zweiten Mittwoch im Monat spielerisch an Feuerwehr herangeführt.

Ehrenamtliches Betreuerteam

Herzblut steckt Nathalie Zander in die Betreuung. Die 26-Jährige leitet das ehrenamtliche Team der Feuerfunken-Betreuer. "Wir spielen und basteln und erforschen die Autos und Geräte", erzählt die hauptberufliche Erzieherin (siehe Video).
Wie "Fünkchen" und die erwachsenen Profis Gründungsparty gefeiert haben, lesen sie in der NORDSEE-ZEITUNG am Montag.
 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1050 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger